Beiträge

,

Drohne (und andere Gegenstände) mithilfe des TrackR aufspüren

TrackR Chips

Es ist wohl der Albtraum jedes Drohnen-Piloten: Man landet den Kopter außer Sichtweite und kann ihn dann nicht wiederfinden. Alternativ-Szenario für alle Nicht-Drohnen-Piloten: Ihr könnt euren Geldbeutel oder euren Autoschlüssel nicht mehr finden. Damit euch das nicht passiert stellen wir euch den TrackR vor.



Drohne orten mithilfe des TrackR

Bereits für 39€ erhält man den Ortungschip in der Größe einer Münze, den man an alle Drohnen einfach befestigen kann. Wenn dann mal die Drohne verloren geht, kann man sich auf dem Handy die Entfernung zum Gegenstand anzeigen lassen und den TrackR Chip vibrieren lassen.

Die Batterie hält angeblich ein Jahr lang. Ein weiteres nützliches Feature ist, dass der Chip (sofern er gut versteckt ist) auch bei Diebstahl helfen kann: Wenn andere TrackR Nutzer an eurer Drohne vorbei kommen, werdet ihr sofort benachrichtigt und könnt dadurch herausfinden, wo sich euer abhanden gekommener Kopter befindet.

Ursprünglich war der TrackR für Schlüssel und teure Smartphones gedacht, wofür er natürlich auch verwendet werden kann wenn ihr keine Drohne habt oder ihr eure nicht mehr benutzt.

Fazit

Unsere Meinung ein super Feature, das die 39€ auf jeden Fall wert ist!