drone champions league drohnen rennen fvp virtual reality liga

Der Trend deutete sich bereits an: Nach dem Aufstieg von professionellen Drohnen-Rennen in den USA und Fernost gibt es nun die erste europäische Drohnen Champions League. Die Piloten fliegen dabei mit Virtual Reality-Brillen in der First Person View durch aufgebaute Parkoure. Die Drohnen erreichen dabei Geschwindigkeiten von bis zu 140 km/h. Geschick und Können ist hier gefragt.



Erstes Rennen auf der Burg Ehrenberg in Reutte, Tirol

Das erste offizielle Rennen der „Drone Champions League“ wird vom 12. bis 14. August auf der Burg Ehrenberg in Reutte abgehalten. In der Drone Champions League wird in „Vierer-Heats“ gestartet. Ein Heat dauert ca. zwei Minuten á vier Runden. In der Qualifying-Phase treten 40 geladene Piloten an, wobei nur 32 Piloten davon in einem K.O.-Raster um den Sieg fliegen. Die finalen 12 Bestplatzierten erhalten bei jedem Drone Champions League-Rennen eine bestimmte Punkteanzahl. Wer am Ende der Saison den höchsten Punktestand aufweist, ist der Gesamtsieger der Drone Champions League.

Zu Gewinnen gibt es Preisgelder zwischen wenigen hundert bis zu 1000€. Es ist allerdings gut vorstellbar, dass diese bei steigendem medialen Interesse in die Höhe schießen: Bei dem „World Drone Prix“ in Dubai gab es bis zu eine Million Dollar zu gewinnen. Generell ist zu erwarten, dass die Drone Champions League dem Renn-Drohnen Markt zusätzlichen Aufschwung verschaffen wird.

Wenn ihr über den Einstieg in die professionelle Drohnen-Renn-Szene nachdenkt: Piloten können sich derzeit noch über die Drone Champions League Homepage – www.drone-champions-league.com – bewerben.

Hier die Übersicht der Renne für 2017:

  • Datum
  • 04.06.2017
  • 12.08 – 13.08.2017
  • 23.09 – 24.09.2017
  • 14.10 – 15.10.2017
  • November
  • 02.12 – 03.12.2017
  • Land bzw. Ort
  • Paris
  • Österreich
  • Brüssel
  • Salzbergwerk Turda (Rumänien)
  • Asien
  • Berlin

Mehr von unseren Artikeln: