Drohne als Unterstützung bei Immobilienkäufen

Das Drohnen vielseitig einsetzbar sind ist nun nichts neues, allerdings beginnt nun die Immobilienbranche die Möglichkeiten der Drohnen für sich zu entdecken. Durch den relativ günstigen Preis, im Vergleich zu Luftaufnahmen durch Helikopter oder Kränen, nutzen immer mehr Makler die Möglichkeit mit Drohnen von DJI oder anderen Anbietern ihre Objekte bestmöglich darzustellen. Wir stellen in diesem Artikel die Chancen der Drohnen in der Immobilienwelt vor. Wie eine Drohne als Unterstützung bei Immobilienkäufen fungieren kann erklären wir in diesem Beitrag.



Die Luftaufnahmen bilden die perfekte Ergänzung zu den jetzt schon üblichen 360° Innenaufnahmen, welche es ermöglichen, dass der Kunde das Haus bequem vom PC aus besichtigen kann. Durch die Aufnahmen der Drohnen ist genau dies nun auch für das Äußere bzw. für die direkte Umgebung des Hauses möglich. Wie man auf diesem Video sieht fliegt die Drohne die Villa über die Straße an, wobei man einen sehr guten Eindruck des Gartens und vor allem des Designs bekommt. Im weitere Verlauf zeigt sich die volle Stärke dieses Aufnahme Typs, denn man kann das Haus von allen Seiten und Winkel begutachten und so auch einen Eindruck vom Dach oder der angrenzenden Nachbarschaft bekommen.

Wie eine Drohne als Unterstützung bei Immobilienkäufen eingesetzt werden kann

Das Zusammenspiel von Innen- und Außenaufnahme bietet dem Kunden somit ein rundum sorglos Paket, denn es ist nun möglich vor, einer stressigen Besichtigung zu entscheiden, ob sich diese wirklich lohnt. Ganz einfach und entspannt eine Besichtigung auf dem Sofa erleben.

drohnen in der Immobilienwelt

Allerdings handelt es sich hierbei um eine Win-Win Situation, denn durch den besseren Service gelingt es Maklern oft auch höhere Preise zu verlangen bzw. es hilft nachweislich eine Immobilie anderen gegenüber speziell hervorzuheben. Daher ist es kein Wunder das Seiten wie Immowelt oder Immobilienscout 24 diese Technik gezielt nutzen. Aber auch immer mehr „klassische“ Makler investieren in diese neue Möglichkeit. Zu beachten ist allerdings, dass die Aufnahmen Experten bzw. speziell geschulten Drohnenpiloten überlassen werden sollte. Diese sorgen dann für zwischenfallfreie Aufnahmen aus allen erdenklich Winkeln und Position und haben den Vorteil, dass man sich nicht selbst Drohnen zulegen muss.

Quellen: architekturvideo.de drohne-quadrocopter.de

journalnow.com