DJI Phantom Flugmodi: P-Modus, A-Modus, F-Modus

Die DJI Phantom 3 Quadrocopter verfügen über drei wählbare Flug-Modi

modi

P-Modus (Positionierung)

Dieser Modus ist der sicherste Modus und gut geeignet für Anfänger. Der Quadrocopter versucht die Fluglage optimale zu halten (driftet nicht ab und steuert gegen den Wind) und funktioniert am besten wenn das GPS Signal stark ist.
Es gibt zwei verschiedene Status, welche von dem Quadrocopter, abhängig von der GPS Signalstärke, automatisch festgelegt werden.



  1. P-GPS: GPS ist verfügbar und der Quadrocopter nutzt GPS für seine Positionierung. Er würde also auch bei Gegenwind seine Position halten.
  2. P-Atti: Wenn kein GPS verfügbar ist (in Gebäuden), wird nur die Flughöhe kontrolliert bzw. gehalten. Seitenwind würde den Quadrocopter „wegtragen“.

Was ist der Vorteil von diesem Modus?
Im freien hält der Quadrocopter durch das interne GPS optimal seine Position.

Nachteil von diesem Modus (bei DJI Quadrocoptern ohne Vision Positioning)
GPS ist größtenteils nur im Freien verfügbar (mit Sicht auf den Himmel/ auf die Satelliten) – es müssen immer mehrere Satelliten (optimal 5-9) empfangen werden, um eine gute Position errechnen zu können. Die Positionsbestimmung ist auf bis zu ca. 1 Meter genau.

 

A-Modus (Höhe)

GPS wird nicht zur Positionierung benutzt, das heisst nur die Flughöhe wird gehalten. Auch hier würde Seitenwind den Quadrocopter „wegtragen“. Auch wenn der Quadrocopter in Bewegung gesetzt wird (z.B. Vorwärtsflug), und man lässt den Steuerknüppel los, so bleibt er nicht von selbst stehen, sondern behält seinen „Impuls“ bei und treibt weiter in diese Richtung, bis man aktiv gegensteuert. Wenn der Quadrocopter trotz verlorenem Funksignal zur Fernsteuerung ein GPS Signal empfängt, kann er automatisch zum Home-Point zurückfliegen, wenn dieser im Voraus erfolgreich aufgenommen wurde.

Der Home-Point wird automatisch vor dem Start festgelegt, wenn das GPS stark genug ist. (Es erscheint die Meldung „Safe to fly with GPS“ in der der App)

Was ist der Vorteil von diesem Modus?
Der Quadrocopter kann schneller fliegen – und Luftaufnahmen (Bilder, Videos) werden unter Umständen noch „weicher“ und „gleichmäßiger“ – da der Quadrocopter selbst keine kleinen (abrupten) Korrekturbewegungen mehr ausführt, um die Position zu halten oder zu korrigieren.

Nachteil von diesem Modus?
Der Quadrocopter muss ständig auf Position gehalten werden. Zurückholen oder Gegensteuern muss der Pilot. (nur für Erfahrene zu empfehlen)

 

F-Modus (Funktion)

In diesem Flugmodus ist das „Intelligent Orientation Control“ (Intelligente Aus- bzw. Blickrichtungssteuerung) kurz „IOC“ 

Standardgemäß ist dieser Flugmodus deaktiviert ist. Um diesen nutzen zu können muss man in der App unter „MC-Settings“ > „Advanced Settings“ die Einstellung „Enable Multiple Flight Mode“ aktivieren.
Schaltet man nun auf der Fernsteuerung in den F-Modus (dritte/ unterste S1-Position), wird IOC aktiviert und ein Fenster öffnet sich in der App.

 In diesem Flugmodus gibt es fünf verschiedene Unterfunktionen die alle unter dem Begriff IOC zusammengefasst sind.

  • Course Lock (CL)
  • Home Lock (HL)
  • Point of Interest (POI)
  • Follow Me (FM)
  • Waypoints (WP)