DJI Phantom 4 – Flugmodi

Sportmodus

Im neuen Sportmodus können Geschwindigkeiten von bis zu 72km/h erreicht werden. Die Phantom 4 reagiert in diesem Modus sehr präzise. Nur geübte Piloten sollten in diesen Modus fliegen. Auch die Aufnahmen sind hier eher Nebensache.




Sense and Avoid

Zwei Hindernissenoren ermöglichen es dem Phantom 4 seine Umgebung als 3D Modell wahrzunehmen und auf sie zu reagieren. Hindernisse können innerhalb von 15 Metern erkannt werden. Somit bleibt ausreichend Zeit und Weg für einen Notstop.

fliegen per berührung dji phantom 4 tapfly

Fliegen per Berührung (TapFly)

Über die DJI Go App kann die Phantom 4 ganz einfach per Touch gesteuert werden. Während des Fluges ist das Hinderniserkennungssystem aktiv, sodass keine Unfälle passieren. Zudem kann die Drohne ganz einfach über die „Return to Home“ Funktion zurückgeholt werden.

Visuelles Tracking

Über die Kamera kann ein Objekt per App ausgewählt werden. Die Phantom 4 folgt diesem dann, egal ob es sich bewegt oder dreht. Somit kann man sich ohne Sorgen auf die Aufnahmen konzentrieren.

Präzises Schweben

Das optische Stereopositionierungssystem (VPS) verleiht dem Phantom die Möglichkeit präzise zu schweben, auch ohne Satellitensupport. Dank VPS kann das Fluggerät sofort abbremsen und an Stelle schweben wenn die Steuerhebel losgelassen werden. Wird der Phantom 4 während des Schwebens gestört, kann mit Hilfe des VPS die originale Schwebeposition eingenommen werden.

Mehr von unseren Artikeln:



Spannende Beiträge, Fesselnde Stories, Atemberaubende Videos, Nützliche Infos.