Jüngst kündigte DJI seine neue Inspire 2 Drohne an. Dabei erwartete die Fans eine kleine Enttäuschung: Statt den angekündigten 107 km/h erreicht die Vorzeigedrohne „nur“ Geschwindigkeiten von bis zu 94 km/h. Außerdem werden 80 km/h nun bei voller Beschleunigung erst nach 5 anstatt von 4 Sekunden erreicht.

Grund für die Geschwindigkeitsreduzierung 

Dafür entschuldigte sich DJI in einer Nachrichtenmeldung auf der firmeneigenen Website. Die Geschwindigkeitsreduzierung sei nötig, um beste Qualität und Stabilität bei Video-Aufnahmen zu erreichen. Sollten Kunden die schon eine Vorbestellung abgeben haben nun kein Interesse mehr an der Inspire 2 haben, bietet DJI diesen eine volle Rückerstattung an.

Unserer Meinung nach geht DJI hier den richtigen Schritt: Man gesteht seinen Kunden lieber einen Fehler ein, anstatt ein nicht perfekt funktionierendes Produkt auf den Markt zu bringen.


Dies könnte Sie auch interessieren:

Mehr von unseren Artikeln: