Flughöhe Drohne

Wie hoch und weit darf man mit seiner Drohne fliegen? Die maximal erlaubte Flughöhe ist in den verschiedenen Bundesländern  unterschiedlich geregelt. Meist darf man 100-200 Meter hoch fliegen; in manchen Bundesländern sogar unbegrenzt hoch. Genaue Auskunft können hierbei die jeweiligen Luftfahrtbehörden erteilen (gelistet auf der Seite „Wie bekomme ich Aufstiegsgenehmigung?“).

Für die Weite gilt, dass in Deutschland Drohnen nur über Sichtkontakt gesteuert werden müssen. Das heißt, dass man seine Drohne während des Fluges stets sehen können sollte. Die Sichtweite hört bei 300-400 Metern auf. Die eingebaute Kameraansicht gilt hierbei nicht.

Stand: 19.01.2016. Alle Angaben ohne Gewähr.

Mindestalter Drohne

Was ist das Mindestalter für Drohnen? So lange die Nutzung der Drohne nicht kommerziell (also nur zu Freizeitzwecken) und das Flugobjekt nicht mehr als 5 Kilogramm wiegt, darf man mit jedem Alter eine Drohne fliegen.

Generell ist es allerdings ratsam, jüngere Kinder nur unter Aufsicht fliegen zu lassen oder Ihnen kleinere Exemplare („Spielzeugdrohnen“) in die Hand zu geben.

Stand: 19.01.2016. Alle Angaben ohne Gewähr.

Brauche ich eine Genehmigung für meine Drohne bzw. meinen Quadrocopter?

Grundsätzlich braucht man keine Genehmigung oder einen Drohnenführerschein sofern das Flugobjekt nicht über 5 Kilogramm wiegt oder für kommerzielle Zwecke benutzt wird. Für das Fliegen einer Drohne mit mehr als 5 Kilogramm Gewicht muss man von der Luftfahrtbehörde eine Aufstiegsgenehmigung einholen. Wie dies funktioniert erfahrt ihr in dem Beitrag „Wie bekomme ich eine Aufstiegsgenehmigung für meine Drohne?“

Stand: 19.01.2016. Alle Angaben ohne Gewähr.