5 Atemberaubende Länder, die du mit deiner Drohne gesehen haben musst

5) Kanada

Kanada, das ist Natur in ihrer pursten Form. Fangt in Vancouver an, mietet euch ein Auto und lasst euch einfach durch die beeindruckenden Landschaften treiben.

Unterwegs auf dem Sea-To-Sky Highway von Vancouver aus, fahrt ihr immerzu am Pazifik entlang, während euch eure Drohne im Follow-Me Modus folgt. Auf dem Weg könnt ihr auf Aussichtspunkte klettern und die nicht-endenden Wälder bestaunen, in kristallklaren Bergseen baden und mit eurem fliegenden Begleiter die Gletscher aufnehmen.

Das verlinkte Video wurde von dem YouTuber Man and Drone mit einer DJI Phantom 3 aufgenommen. Während seiner Reise hat er den Lake Moraine (Alberta), Lake Chilliwack (British Columbia), Patricia Lake (Alberta), Lions Binkert Trail (British Columbia), Squamish (British Columbia), Whistler Mouintain (Alberta), die Takakkwa Falls (Alberta) und einige atemberaubende Orte mehr besucht.

Tipp: Eure Reise könnt ihr in Vancouvers schönem Hilltops B&B Surrey starten: 70€ pro Nacht für 2 Personen – mit Pool, kostenlosem WLAN und Frühstück inbegriffen! Flüge gibt es bereits ab 600€.

4) Neuseeland

Herrliche Strände, Spektakuläre Wasserfälle, eisige Gletscher – und das alles in einem Land. Neuseeland schreit geradezu danach mit der Drohne aufgenommen zu werden. Die sehenswerten Szenerien im Land der „Kiwis“ überbieten sich gegenseitig: Sei es der zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörende Milford Sound Fjord, der höchste Berg des Landes Aoraki (Mt. Cook), die Bowen-Wasserfälle oder die wunderschönen Strände Tonga Bay oder Muriwai Beach.
Kein Wunder, dass die Herr der Ringe Filme in dem mystischen Land im Pazifik gedreht wurden.

3) Argentinien

Argentinien, das südlichste Land der Erde, zieht sich fast 3700 Kilometer in die Länge. In dem Land gibt es verschiedenste Vegetationszonen und dadurch auch allerhand sehenswerte Naturschätze, die ihr und eure Drohne unbedingt gesehen haben müsst.
Feuerland (der südlichste Punkt der Erde), die faszinierenden Ignazu-Wasserfälle (die die Niagara-Fälle wie ein Rinnsal erscheinen lassen), wunderschöne Nationalparks sowie die vielen temperamentvollen und offenen Städte müsst ihr gesehen haben. Argentinien kann man auch gut im Winter bereisen, denn auf der Südhalbkugel sind bekanntermaßen die Jahreszeiten vertauscht.

2) Seychellen

Die Traumstrände der Seychellen haben den Inselstaat zu unserem Platz 2 verholfen. Auf der Insel könnt ihr mit Schildkröten schnorcheln, dem Rauschen der Wellen auf einsamen, magischen Stränden lauschen oder einmalige Sonnenuntergänge beobachten. Immer dabei? Natürlich eure Drohne.

1) USA

Die Vereinigten Staaten von Amerika sind definitiv unser Platz 1. Das wilde nordamerikanische Land mit seinen vielen Facetten und Gegensätzen zieht einen fast von selbst an: Städtische Mega-Metropolen stehen fast unberührte Nationalparks gegenüber, verschneiten Wäldern sommerliche Strände.

Packt eure Drohne, fliegt an einen x-beliebigen Ort in Amerika, setzt euch ins Auto und fahrt einfach darauf los. Seien es die Mammutbäume die bis in den Himmel reichen im Sequioa Nationalpark, Weitreichende Schluchten im Grand Canyon Nationalpark, die Niagara-Wasserfälle, Bären im Yosemite-Park oder der beeindruckende Colorado-River – überall findet man einmalige Naturwunder und einmalige Orte.




Mehr von unseren Artikeln: